random insanity

Inkonsequenz?

Ich wollte die 10 erst voll haben, bevor ich das hier aufschreibe... 10 Mädchen, von denen ich das Gleiche gehört habe, 10 Mädchen bei deinen ich mir daraufhin das Gleiche dachte. Aber gut, ich sollte wohl am Anfang beginnen.

 

Gut, ich habe es jetzt oft genug gehört, damit ich es selbst schon glaube: Ich scheine nicht unbedingt hässlich zu sein, charakterlich meistens auch sauber zu wirken und der Gesamteindruck ist nach kurzer Zeit des mich-kennens meist auch positiv. Nur... die Konsequenz, die Konsequenz. Ich weiß es klingt irgendwie fies, das zu sagen,a ber ich frage mich doch manchmal "Und jetzt? Was bringt mir das? Du sagst zwar, dass du mich in vielerlei Hinsicht toll findest, attraktiv und nett aber zusammen sind wir trotzde nicht." Also von den 10 Mädels war ich nicht an allen intressiert, aber ich war doch mit keiner zusammen.

 

Ich bin nicht fürchterlich naiv (soweit ich das beurteilen kann), mir ist klar, dass gutes Aussehen und ein nettes Wesen allein nicht reichen, um in jemandem den "Funken des Verliebtseins" zu wecken, also noch keine Liebe an sich, aber immerhin doch ein Interesse, welches groß genug ist, damit man sich näher auf die betreffende Person einlässt. Dieser Funke war bei mir oftmal da, wurde aber nicht erwidert, aber gut, das ist wohl etwas anderes und das geht sicher nicht nur mir so. Fakt ist aber, dass ich beim wiederholten Hören von Sprüchen wie "Mich wunderts, dass du nicht an jeder Hand 5 hast" stutzig werde. Mich wundert es jedefalls nicht, aber das ist vielleicht nur Gewohnheit. Auf alle Fälle ist es jedes Mal aufs Neue doof. zu hören welche ach so tollen Qualitäten man doch hat, wenn doch nie "der letzte Schritt getan wird".

 

Ich weiß nicht, ob man mir das immer aus Trost gesagt hat, also nach dem Motto: "Mach dir nix draus, dass ich nix von dir will, du findest doch bestimmt ne Andere". Wenn ja, so erreicht es meistens das genaue Gegenteil: Ich denke mir einfach, dass mir all meine ach so anziehenden Eigenschaften einen Scheissdreck in dieser Hinsicht bringen, bisher konnte ich damit in all den Jahren noch kein Mädchen wirklich für mich gewinnen.

 

Das alles gilt natürlich nicht mehr, wenn mir ein(e) gute(r) Freund(in) so ein Kompliment macht, da weiß ich, dass es einfach nett gemeint ist (was nicht bedeuten soll, dass es nicht ernst ist), ein liebes Wort um mich aufzumuntern indem man einfach sagt was man denkt.

 

Ob das jetzt alles fürchterlich frustriert klingt... ich weiß es nicht. Es ist einfach so, dass ich des Wartens einfach müde bin, ich habe das Gefühl, irgendetwas TUN zu müssen, irgendetwas ändern zu müssen, damit sich etwas bewegt, aber nicht einfach weiterzumachen wie bisher.

 

//Lied des Abends:

Bloc Party - The Prayer 

20.2.07 21:34

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jasmin / Website (21.2.07 08:16)
Meinst du denn du hättest eine Idee, wie und wo und wann du etwas "ändern" könntest?


Marcus / Website (21.2.07 15:04)
Das "wann" ist nicht die Frage, je eher desto besser. Das "wie" ist auch kein Problem, sobald mir klar werden würde "was" ich denn ändern könnte... Das ist wohl der Knackpunkt. Es soll ja keine 180° Wendung meinerseits werden, nur eine Abänderung in gewissen Bereichen...


Jasmin / Website (21.2.07 21:29)
Demnach die Frage nach den entsprechenden "gewissen Bereichen"... . Wah, ich will soviel sagen und kanns irgendwie nicht. Mein Kopf ist selbst viel zu voll. Vielleicht komme ich Morgen zu etwas... hochwertigerem +rolleyes+.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen